Willkommen bei den Bogenschützen der FSG-Tacherting


News - aktuell
Neuigkeiten aus der Welt der Tachertinger Bogenschützen

08.12.2012
Liveticker - Match 1

.

Match 1

HH

 
 
 

08.12.2012
Oberliga SĂĽdost - Ergebnis des 3. Wettkampftages

Als Vorkampf zum Bundesliga Heimwettkampf fand am Vormittag der 3. Wettkampftag der Oberliga SĂĽdost statt.
Die SG Raisting konnte sich bereits deutlich absetzen und steuert dem Aufstieg entgegen.
Die komplette Ergebnisliste ist in der Anlage!

Ergebnisse - Oberliga SĂĽdost 3. Wettkampf

HH

 

03.12.2012
LIGA aktuell: Ăśbersicht Stand 03.12.2012

Im Link findet Ihr die aktuelle LIGA-Ăśbersicht

LIGA-Ăśbersicht Stand 03.12.2012

HH

 
 
 

24.11.2012
LIGA aktuell: Ăśbersicht Stand 18.11.2012

Im Link findet Ihr die aktuelle LIGA-Ăśbersicht

LIGA-Ăśbersicht 18.11.2012

HH

 

20.11.2012
Bundesliga: Bericht vom 17. November 2012

FSG Tacherting 1 rettet mit einem starken Schlussspurt die TabellenfĂĽhrung und kommt mit einem blauen Auge davon  – 3 Siege, ein Unentschieden und 7:7 Punkte entsprachen nicht den AnsprĂĽchen der FSG Tacherting

FSG Tacherting 2 startet an diesem Wochenende in die Saison und gewinnt drei Begegnungen. Rang 5 in der 2. Bundesliga war für die ersatzgeschwächte Truppe ein achtbares Ergebnis .

Tachertings „Erste“ war nach den überragenden Start vor drei Wochen unter starker Beobachtung der Konkurrenz.
Durch die Freistellung von Daniel Hartmann, dem besten SchĂĽtzen im Team der FSG Tacherting, kam Veronika Haidn-Tschalova neben Felix Wieser und Armin Garnreiter zu ihren ersten Einsatz in dieser Saison. Daniel Hartmann war an diesem Wochenende beim internationalen Preisgeld Turnier in Amsterdam und  marschierte dort bis in Halbfinale – er wurde Vierter und lies mit dieser Leistung auch viele international namhafte SchĂĽtzen hinter sich. Es war klar, dass die Mannschaft durch das Fehlen geschwächt ist und Leistung vom ersten Tag nicht zu erreichen war. Aber dass der Tag derart schwierig werden wĂĽrde, damit hatte keiner gerechnet.


Im ersten Match hatte der Tabellenletzte, die SG Freiburg den Oberbayern bereits alles abverlangt und mit einem 227:227 sogar einen Punkt abgetrotzt. In der nächsten Runde ging es gegen den Gastgeber. Eine schwacher Anfang der Tachertinger brachte den Pfälzern vom SSV Otterstadt einen komfortablen Vorsprung. Da Otterstatt keine größeren Fehler mehr machte ging Tacherting in dieser Runde mit 228:222 leer aus.
Das dritte Match lief dann sehr gut an und Tacherting zeigte eine solide Leistung. Mit 230 Ringen war das Ergebnis am oberen Leistungspegel. Doch es das hilft alles nicht, wenn der Gegner mit 233 Ringen Tagesbestleistung erzielt und die Punkte fĂĽr sich sichert.
Im letzten Match vor der  Pause stand das rein oberbayerische Match gegen die BSG Ebersberg an. Keine der beiden Mannschaften konnte sich ab setzen und der Ausgang war bis zum Ende offen. Wieder fehlte Tacherting der sichere Abschluss und mit 224: 223 ging der Sieg an Ebersberg. Mit der miserablen Bilanz von 1:7 Punkten ging Tacherting in die Kabine. Von Rang eins der Tabelle war man auf Platz 3 abgerutscht.

Aber die Moral wurde hochgehalten und zuversichtlich ging es in die letzten 3 Matches gegen die starken Verfolger vom Rang zwei bis vier des ersten Tages. Ein guter Start und kleine Fehler des GS Boxdorf brachte Tacherting in FĂĽhrung und den Sieg mit 225:221. Ein weiteres Abrutschen war verhindert.
Das vorletzte Match gegen die SGi Welzheim wurde erneut zum Krimi. Zwei durchwachsene 56-er Passen brachte Welzheim die Führung. Doch auch die Württemberger hatten auch ihre Probleme – eine schwache dritte Runde und der Konter von Tacherting mit 59 Ringen reite zum Führungswechsel. Endlich gab es auch einen sicherer Abschluss. Mit 58 Ringen war den Vorsprung um einer weiterer Ring ausgebaut und führte zum wichtigen 229:227 für die FSG Tacherting. Mittlerweile hatten die BS Neumarkt die Tabellenführung von Welzheim übernommen – Tacherting lag einen Zähler zurück und Welzheim folgte ebenfalls mit einem Punkt Abstand als Dritter.

Da Tacherting im letzten Match dem BS Neumakt gegenĂĽber stand und Welzheim gegen Boxdorf antrat waren die Platzierungen in der Tabelle offen.
Die FSG Tacherting zeigte dank der guten Moral einen konzentrierten Wettkampf und gewinnt mit 230:226 sicher gegen Neumarkt. Mit dem Sieg war die zwischenzeitlich verlorene Tabellenführung mit 21 Punkten zurückgewonnen. Welzheim besiegt Boxdorf und rück auf Rang zwei nach – punktgleich mit Neumarkt.
Ebersberg folgt auf Rang vier mit 15 Punkten.  Mit 4 Siegen sind sie an diesem Tag auf einen Finalplatz gerĂĽckt. Reutlingen verbessert sich an diesem Tag ebenfalls um einen Platz und ist FĂĽnfter. Einen wesentlichen Beitrag hat hier der Italiener Michele Frangilli  geliefert. Der Mannschafts-Olympiasieger von London trat erstmals an die Linie und verstärkt den PSV Reutlingen erheblich. Verlierer des Tages war der GS Boxdorf – die Mannschaft rutscht mit nur einem Sieg von Rang 4 auf Rang sechs der Tabelle ab. Auf den Abstiegsplätzen liegen unverändert Gastgeber SSV Otterstadt und SG Freiburg.

Die zweite Mannschaft der FSG Tacherting hatte ihren Saisonauftakt im schwäbischen Gerstetten.
Unerwartet war auch die „Zweite“ von Personalproblemen geplagt. Es war geplant dass neben den Christoph Banhierl und Michael Reiter der Nationalkaderschütze Lukas Maier in der Mannschaft ist und mit Florian Weinmaier ein vierter Schütze dabei sein kann. Somit war der Verzicht auf Kathi Bauer, die zum Lehrgang nach Berlin gerufen wurde, möglich. Doch es kam was keiner vorhersehen konnte. Einen Tag vor dem ersten Wettkampf verletzt sich Lukas Maier beim Sport. Ein Bänderriss am Bein machte den Einsatz unmöglich. Mit nur drei Schützen musste auch die Zweite alle ihre Wettkämpfe absolvieren.

Mit einem knappen Sieg ĂĽber NĂĽrtingen klappte der Einstieg in die Liga. Aber als im nächsten Matsch stand mit SK Fellbach-Schmiden ein schwerer Gegner an. Mit 221:216 siege der Buli-Absteiger den Regionalliga-Aufsteiger. Im Dritten Match gab es wieder Einen Sieg. Tacherting steigert sich auf 219 ringe und nimmt dem Gastgeber SG Gerstetten die Punkte ab. Vor der Pause  musste Tacherting noch gegen den zweiten Absteiger BS Feucht antreten. Lagen war das Match offen. An ende setzte sich Feucht mit 223:221 knapp durch.

Eine ausgeglichene Punktebilanz zur Hälfte des Tages brachte Zufriedenheit.

Nach der Pause musst FSG Tacherting 2 gleich mit einer Niederlage kämpfen. Die Niederbayern vom der Kgl. Priv. FSG Landau hatten mit 222:220 knapp die Nase vorne. Tacherting legte dann noch etwas zu und schießt gegen den zweiten Aufsteiger SSG Vogel Östringen 221.216 Ringe – der dritte Sieg an diesem Tag. Im letzten Wettkampf des Tages mussten sich die beiden „Zweiten“ Teams von Welzheim und Tacherting messen. Mit 227:220 Ringen ging die erste Runde der Saison an Welzheim

Bester SchĂĽtze war an diesem Tag Felix Wieser mit einem Ergebnis von 77,43 Ringen. Armin Garnreiter  erreichte 75,86 Ringe und Michael Reiter hat sich mit der Leistung von 75,71 gut in Szene gesetzt.

Am 8. Dezember geht die Bogen-Bundesliga in die nächste Runde. FSG Tacherting 1 empfängt an diesem Tag „zuhause“ in der Landkreishalle in Trostberg die Erstligisten. Die „Zweite“ wird nach Feucht bei Nürnberg reisen.

AG

 
 

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71

 Artikel pro Seite

  © Copyright 2002-2018 by FSG-Tacherting

Haftung

Design by markus mooshammer