Willkommen bei den Bogenschützen der FSG-Tacherting


News - aktuell
Neuigkeiten aus der Welt der Tachertinger Bogenschützen

21.04.2012
Ausschreibung Gaumeisterschaft FITA 2012

Am 5. Mai findet die Gaumeisterschaft FITA 2012 des Alzgau Trostberg statt.

Ausschreibung Gaumeisterschaft FITA 2012

MM

 
 
 

12.04.2012
Weitere Informationen zum Ranglistenturnier verf├╝gbar!

Auf unserer Sonderseite "Ranglistenturnier des DSB ..." finden sie aktuell die Platzeinteilung, den Link zur Scheibenbelegungsliste, Teilnehmer nach Landesverband, Ausschreibung und viele kleine weiteren Informationen.

Die FSG Tacherting versucht den Sch├╝tzen die bestm├Âgliche Vorbereitung zu erm├Âglichen!

HH

 

20.03.2012
Deutsche Hallenmeisterschaften vom 17.-19.3.2012 in Solingen - Bericht

Bronze f├╝r Felix Wieser in der Juniorenklasse

Mit drei Startern war das Teilnehmerfeld der FSG Tacherting bei den diesj├Ąhrigen Hallenmeisterschaften ├╝berschaubar. Nichtsdestotrotz sind die Leitungstr├Ąger Felix Wieser, Michael Reiter und Armin Garnreiter immer f├╝r Spitzenpl├Ątze gut. Alle drei hatten dies mit ihrer Leistung in den vorangegangenen Turnieren und Meisterschaften oder in der Bundesliga wiederholt gezeigt.

Als Erster musste Felix Wieser am Samstagvormittag in der Juniorenklasse an den Start. Ein guter Einstieg in den Wettkampf und 287 Ringe im ersten Durchgang waren viel versprechend und mit Rang 5 der Sprung aufs Treppchen in Reichweite. Nach der Pause gelang dem Tachertinger Talent wieder ein optimaler Start mit einer perfekten 60-er Runde und der Anschluss an die Medaillenr├Ąnge war geschafft. Ohne gro├če Fehler absolvierte er den zweiten Durchgang in seiner, ihm ├╝blichen, sehr ruhigen und konzentrierten Art. Mit einer Steigerung auf 290 Ringe und in Summe 577 Punkten gab es als Belohnung einen sehr guten 3.Platz. Nach dem Titel im Sommer ist es der zweite Podiumsplatz in Folge. Die Titel ging an den Norddeutschen Florian Kallund, SSC Fockbek, der bereits im Dezember das gr├Â├čte deutsche Hallenturnier, die ÔÇ×Berlin OPENÔÇť gewinnen konnte. Zwei Ringe vor Wieser platzierte sich der W├╝rttemberger Clemens Borsi auf Rang zwei.

In der Nachmittagsgruppe war neben Armin Garnreiter auch Michael Reiter, der heuer erstmals in der Sch├╝tzenklasse antreten musste, qualifiziert. Beide Sch├╝tzen wussten das die Messlatte f├╝r die Qualifikation zum Finale der besten 16 in Reichweite sein wird; gro├če Fehler durfte sich aber keiner erlauben. Wie schon in den letzen Jahren auch war schnell klar, dass der Schnitt bei etwa 570 Ringen sein w├╝rde. Beide Sch├╝tzen behaupteten sich in der Spitzengruppe der knapp 80 Teilnehmer. Nach 30 Pfeilen lag Garnreiter mit 286 Ringen zusammen mit 5 weiteren Sch├╝tzen auf Rang 11 bis 15. Reiter hatte zwei Ringe weniger und war gerade noch Zwanzigster. Wie schon am Vormittag war f├╝r die beiden Tachertinger noch alles drin. Der Einstig in die zweite Runde gelang dann auch gleich gut. Mit 59 bzw. 58 Ringen wurde das hohe Niveau gehalten, aber auch kein Boden gut gemacht. Im Verlauf des Wettkampfes war allen Sch├╝tzen, die um den begehrten Platz 16 k├Ąmpften, die Anspannung ins Gesicht geschrieben. Klein Fehler schlichen sich ein und sowohl Reiter wie auch Garnreiter verpatzen einen Durchgang komplett. Ein Abrutschen auf 20-er Pl├Ątze war 6 Pfeile vor Ende die Folge. Doch beider gaben den Wettkampf nicht verloren. Mit einem Kraftakt schoss Reiter zum Schluss eine 59-er Runde und Garnreiter gar eine perfekte 60. 569
Ringe wurden es f├╝r beide ÔÇô genau die Ringzahl, die im vergangenen Jahr zum Finale gereicht hat.

Nach langen Minuten des Wartens war die Tabelle komplett und die Schie├čleitung rief alle f├╝nf Sch├╝tzen die 569 Punkte in der Qualifikation geschossen hatten zu Stechen um den einzige freien Finalplatz an die Linie. Ein Pfeil der auf den mittleren Spot geschossen wurde entschied ├╝ber den Einzug ins Finale. Reiter schoss eine gute Neun und schied aus und wurde in der Ergebnisliste auf Platz zwanzig gef├╝hrt. F├╝r den ersten Start in der h├Âchsten Klasse ein beachtliches Ergebnis f├╝r Michael Reiter. Armin Garneiter hatte einen perfekten Innenzehner und sicherte sich den letzten freien Platz im 8-tel Finale der Deutschen Hallenmeisterschaft.

In dieser Runde traf Garnreiter nun auf Cedric Rieger, den Ersten der Qualifikationsrunde.  In dem neuen Set-System ist eine Begegnung gewonnen, wenn ein Sch├╝tzen 6 Matchpunkte aufsummiert hat. Zwei Punkte gibt es f├╝r den Sch├╝tzen, der die geschossene Passe von drei Pfeilen gewonnen hat.

Das hochrangige Auftaktmatch begannen beide Akteure mit je einer 29-er und anschlie├čend mit einer 30-er Passe. Und es stand 2:2 nach Punkten. Die dritte Passe entschied Rieger, der erneut drei Zehner platzierte f├╝r sich und ging mit 4:2 in F├╝hrung. Die schwache Abschlussserie mit 10-9-9 von Rieger konnte Garnreiter nicht mehr nutzen. Am Ende wurde ihm ein grenzwertiger Pfeil noch zu einer Acht abgewertet und die Meisterschaft war f├╝r den letzen Tachertinger beendet.

In einem starken Finale setzte sich Tachertings Bundesligist Daniel Hartmann, der die Meisterschaften f├╝r seinen Heimatverein BS Feucht schie├čt, bis zum Ende durch und wird nach dem Sieg im Sommer in Freien auch Deutscher Hallenmeister. Im Finale vergab Sebastian Rohrberg mit einer Acht beim letzten Pfeil die Change auf den Matchausgleich und wurde Zweiter. Bronze gewann Jan-Christopher Ginzel, BSC Sherwood Herne vor Camillo Mayer, SGi Welzheim.

Unsere Teilnehmer

AG

 
 
 

17.03.2012
Deutsche Meisterschaft - gute Platzierungen, Medaille f├╝r Felix Wieser

Die FSG Tacherting war bei der deutschen Meisterschaft Halle mit dem Junioren Felix Wieser und den Sch├╝tzen Michael Reiter und Armin Garnreiter in Solingen vertreten.

Am Vormittag trat Felix Wieser in der Juniorenklasse an und erreichte mit 577 Ringen einen ausgezeichneten 3ten Platz und so wurde ihm bei der Siegerehrung die Bronzemedaille verliehen.

Am Nachmittag waren dann unsere beiden Sch├╝tzen Michael Reiter und Armin Garnreiter an der Reihe. Fast immer gleichauf und in der N├Ąhe des Qualifikationsplatzes f├╝r das Finale (Platz 16 w├Ąre notwendig gewesen) k├Ąmpften sie bis zum letzten Pfeil.

Mit hoher Dramatik ergab sich dann die Situation, dass 5 Sch├╝tzen mit 569 Ringen den 16ten Platz belegten, mit dabei auch unsere beiden, Michael und Armin. Das Stechen muss ├╝ber den Einzug ins Finale entscheiden. Mit all seiner Routine und einem perfektem Schuss konnte sich Armin Garnreiter mit einem "X" gegen die anderen vier Sch├╝tzen durchsetzen und durfte als 16ter ins Finale einziehen. Michael Reiter kann sich ├╝ber di gute Platzierung unter den ersten 20 freuen, die FSG Tacherting ist stolz.

Das Finale l├Ąuft und Armin musste im ersten Match gegen den Ersten der Qualifikationsrunde antreten (1-16, 2-15, ...). Mit einer guten Leistung und zwei Unentschieden am Beginn, unterlag Armin im Achtelfinale mit 6:2 Punkten. Trotzdem darf er zufrieden sein mit einem Platz unter den letzten 16, wir sind es.

Die FSG Tacherting gratuliert den Aktiven und freut sich dass sie die Fahnen des Vereines so hochgehalten haben!

HH

 

17.03.2012
Felix Wieser - Platz 3 bei der Deutschen

Bei der deutschen Meisterschaft in Solingen hat Felix Wieser in der Einzelwertung der Junioren mit ausgezeichneten 577 Ringen den 3ten Platz belegt.

Gratulation von der FSG Tacherting!!!

HH

 
 

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66

 Artikel pro Seite

  © Copyright 2002-2017 by FSG-Tacherting

Haftung

Design by markus mooshammer