Willkommen bei den Bogenschützen der FSG-Tacherting


News - aktuell
Neuigkeiten aus der Welt der Tachertinger Bogenschützen

03.01.2012
Vorschau - Bundesliga und Regionalliga

Am Samstag den 7. Januar 2012 ist es wieder so weit, der dritte Wettkampftag (von vier Wettkampftagen) in der Bundesliga S├╝d und Regionalliga S├╝d steht an. Die Vorzeichen k├Ânnten kaum unterschiedlicher sein.

1. Mannschaft: zur Zeit "nur" f├╝nfter Platz, Rang Vier wird zur Finalteilnahme ben├Âtigt, es ist noch alles drin, aber viele Fehler darf sich unser Team nicht mehr leisten. Die Reise geht nach N├╝rtingen.

2. Mannschaft: nach 2 von 4 Wettkampftagen noch ungeschlagen und auf dem besten Weg in die 2. Bundesliga aufzusteigen. Das junge Team schie├čt auf h├Âchsten Niveau und steht der Ersten kaum in etwa nach. Die Zweite f├Ąhrt zum dritten Wettkampftag nach Mittenwald.

Die FSG Tacherting w├╝nscht beiden Mannschaften viel Erfolg!

HH

 
 
 

01.01.2012
Neujahrstreffen am Schie├čplatz

Dieses Jahr konnten wir uns bei warmen 8 Grad am Neujahrstag am FITA Platz treffen. Schon traditionell wurde das Sch├╝tzenkreuz in Flecking besucht.
Nach der R├╝ckkehr wurde dann das neue Jahr mit den ersten Pfeilen einer reihe Longbows begr├╝├čt. Nat├╝rlich folgte dann noch das gem├╝tliche beisammen sein mit einer riesigen Brotzeit, auch dieses Jahr mit echten kulinarischen Schmankerln. So gest├Ąrkt gab es zum Abschluss noch ein kleines Feuerwerk.
Es ist einfach sch├Ân unter Freunden das Jahr zu beginnen, so kann es weitergehen.
Die FSG Tacherting/Bogen w├╝nscht allen einen ebenso perfekten Neujahrsstart und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2012! 

am Sch├╝tzenkreuz
FSG Feuerwerk
Feuerwerkbeobachter

HH

 

31.12.2011
Silvesterwanderung

Auch dieses Jahr beteiligte sich die FSG Tacherting an der Silvesterwanderung der Wanderfreunde Tacherting. Mit 19 Teilnehmer stellte sich dei FSG ganz gut auf, wobei die Bogensch├╝tzen etwas "fu├čfaul" nur zu 5. vertreten waren.

HH

 
 
 

22.12.2011
Weihnachtsfeier mit Wintersonnwend-Feuer

Bei milden Temperaturen, mit einem gro├čem Feuer, Kinderpunsch, Gl├╝hwein und Grillw├╝rstel wurde das Jahr 2011 abgeschlossen. Die Stimmung war Klasse und die Beteilung gro├čartig.

Hat richtig viel Spa├č gemacht!

HH

 

21.12.2011
Berlin Open 2011 - FSG Sch├╝tzen schlugen sich bemerkenswert

Mit sehr beachtlichen Ergebnissen kamen die FSG Sch├╝tzen am Wochenende aus Berlin zur├╝ck. Bei den ÔÇ×Berlin Open 2011ÔÇť dem h├Âchsten Internationalen Bogenturnier f├╝r Recurve und Compound Sch├╝tzen auf deutschen Boden stellten sich 5 Sch├╝tzen der FSG Tacherting der internationalen Konkurrenz von ├╝ber 220 Sch├╝tzen. F├╝r Christoph Banhierl, Michael Reiter, Felix Wieser ging es bereits am Samstagmorgen in die Qualifikationsrunde. Hier gelang Michael Reiter und Felix Wieser ein perfekter Start, mit jeweils pers├Ânlichen Bestleistungen von 576 bzw. 578 Ringen f├╝hrten Sie nach 3 Gruppen die Konkurrenz an, was f├╝r das Finale reichte. Christoph Banhierl beendete die Qualifikationsrunde mit guten 559 Ringen, konnte sich aber leider nicht f├╝rs Finale der besten 32 qualifizieren. Am Sp├Ątnachmittag starteten Kathi Bauer und Nika Haidn-Tschalova in den Wettbewerb. Die junge Raublingerin, welche f├╝r die FSG startet beendete die Vorrunde mit 557 Ringen. F├╝r die 2. Platzierte des letzten Jahres Nika H.-T. lief es nicht ganz so rund, 550 Ringe reichte jedoch  f├╝r die Finalrunde, die noch am gleichen Abend gestartet wurde. Ins Finale ziehen die besten 32 Sch├╝tzen ein um dort in k.o Runden den Sieger zu ermitteln. Im Satzsystem werden jeweils 3 Pfeile geschossen, die h├Âhere Ringzahl gewinnt das Match und erh├Ąlt 2 Punkte, bei 6 Punkten ist das Match gewonnen und der Sch├╝tze zieht in die n├Ąchste Runde ein. Somit traf im 1/16 Finale Reiter M. auf Strajhar, er konnte anfangs gleich punkten, jedoch nach einer 27er und 28er Passe entschied der Slowene das Match 7:3 f├╝r sich. Felix Wieser musste gegen den Berliner Skoeries antreten, dieser hatte nat├╝rlich das Heimische Publikum hinter sich, das beeindruckte Felix Wieser wenig und mit einem souver├Ąnen 6:2 Sieg konnte er sich ├╝ber den Einzug ins Achtelfinale freuen.  Auch Kati Bauer besiegte die Estin Preiman in einem spannenden Match mit 6:4 und zog ebenfalls in die n├Ąchste Runde.  Die sonst so Finalstarke Sch├╝tztin Nika H.T. hat an diesen Tag gegen Ihre Gegnerin Eilbeck Pia kein Chance und musste sich mit 2:6 geschlagen geben. Somit blieben mit Bauer Kahti und Wieser Felix noch zwei Sch├╝tzen im Feld der besten 16 ├╝brig. Die weiteren Runden wurden am Sonntag ausgeschossen.  Hier ging es auch f├╝r Christoph Banhierl in der Second Chance Runde nochmals an die Schie├člinie. Dabei konnten alle Nicht-Finalteilnehmer sich mit jeweils 3 x 5 Pfeil-Passen messen und beachtliche Sachpreise erk├Ąmpfen. Leider konnte sich Ch. Banhierl nach einem Fehlschuss nicht im vorderen Feld behaupten und Platzierte sich am Ende im Mittelfeld. Jetzt ging es im 1/8 Finale f├╝r Wieser F. und Bauer K. ums Weiterkommen, Kathi traf auf die italienische Olympiateilnehmerin von 2008 Lionetti, Obwohl Bauer hervorragend mithalten konnte musste sie sich am Schluss doch mit 4:6 geschlagen gegeben. Mit dem Ukrainer Skochov hatte Felix Wieser einen starken Gegner erhalten. Er konnte aber an die Vortagesform ankn├╝pfen und ging gleich zweimal in F├╝hrung mit 29 und 30 Passen, doch der Ukrainer hielt stark dagegen und glich jeden R├╝ckstand wieder aus. Im 5. Match war die Entscheidung nur sehr knapp. Mit  10 ÔÇô 10 - 8  setzte Felix,  Skochoc unter Druck der aber gegenhalten konnte. Nur durch eine Kampfrichterentscheidung ging der Sieg an den Ukrainer. Dieser musste sich dann im Finale nur noch dem Deutschen Kalund Florian (SSC Fockbeck) geschlagen geben, den dritten Platz belegte Christian Weiss, (SSV Ehingen). Bei den Damen gewann Isabel Viemeier (SV Guthmuth Jena) vor der Ukrainerin Rodoinova und Susanne Posner (BB Berlin). Mit Kati Bauer und Felix Wieser belegen wieder Sch├╝tzen einen Top Ten Platz. Die FSG Sch├╝tzlinge um Armin Garnreiter bewiesen wieder einmal mehr, dass Sie zur Deutschen Spitzenklassen geh├Âren, nach einer kurzen Wettkampfpause geht es bereits Anfang Januar in den Ligawettbewerben wieder um wichtige Ringe.

HH

 
 

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66

 Artikel pro Seite

  © Copyright 2002-2017 by FSG-Tacherting

Haftung

Design by markus mooshammer