Willkommen bei den Bogenschützen der FSG-Tacherting


News - aktuell
Neuigkeiten aus der Welt der Tachertinger Bogenschützen

05.11.2011
LIGA-Start: Regionalliga ĂĽberragend - 1. Bundesliga "nur" Platz 5

Heute starteten die Liga-Wettkämpfe in den Bundes- und Regionalligen.

Die FSG Tacherting startete mit der ersten Mannschaft nicht optimal. Mit 3 Siegen und 4 Niederlagen belegen wir nach einem von vier Wettkampftagen nur den 5. Platz. Da muss man in 4 Wochen - Heimwettkampf in Trostberg - einiges NAchlegen, da ja nur di ersten 4 Plätze zur Finalteilnahme reichen.

Wesentlich besser lief es bei der Zweiten. Mit 7 Siegen aus 7 Matches und auch dem Tageshöchstergebniss von 232 Ringen (das hatte nicht mal unsere Erste) hatten wir optimal Ausbeute. Auch diese Mannschaft sieht man beim Heimwettkampf in 4 Wochen in Trostberg.

Detailegebnisse kann man der DSB Homepage unter der Rubrik Sport entnehmen!

HH

 
 
 

31.10.2011
Hallenturnier Landau - Felix, Michi und Chris gewinnen SchĂĽtzenmannschaft

Mit einem sehr starken Auftritt sind unsere SchĂĽtzen Felix Wieser, Michael Reiter und Christoph Banhierl in die Hallensaison gestartet. Felix gewinnt die SchĂĽtzenklasse mit ausgezeichneten 573 Ringen vor Michael und 559 Ringen. Christoph wird mit 538 Ringen (und das mit einer "0") zehnter.
Zusammen gewannen die Drei mit ausgezeichneten 1670 Ringen den Mannschaftswettbewerb.

***Gratulation***

HH

 

07.10.2011
Jahrehauptversammlung mit Neuwahlen - 5. Oktober 2011

Die Jahreshauptversammlung der FSG Tacherting fand am 5. Oktober im Gasthof Reitmeier statt. Hierbei konnten erfreuliche Zusammenfassungen der letzten beider Jahre sowohl im sportlichen, gesellschaftlichen und auch finanziellem Bereich vorgestellt werden. In einer speziellen Ehrung wurden die herausragenden Leistungen unserer SchĂĽtzen und auch der Helfer gewĂĽrdigt.

Zum Abschluss wurden dann noch die Wahlen für die nächsten 2 Jahre durchgeführt. Hierbei wurden die bestehende Vorstandschaft sowie die Abteilungsausschüsse in Ihren Funktionen auch für die nächste Wahlperiode bestätigt.

HH

 
 
 

06.09.2011
4th European Club Teams Cup in Hannover am 2./3. Sept. 2011

Seit 2008 wird vom Europäischen Bogensportverband – der EMAU – ein Wettbewerb für Vereinsmannschaften ausgeschrieben. Nach Molliet/Frankreich, Izmir/Türkei und Madrid/Spanien war in diesem Jahr das Turnier and den NJK Hannover vergeben worden. Insgesamt waren 26 Männer- und 17 Damen-Teams gemeldet. Bogenschützen aus 9 Nationen, von Estland bis Spanien fanden den Weg nach Hannover. Die FSG Tacherting hatte sich, durch den 3. Platz beim Bundesligafinale eine Startberechtigung erworden und konnte so erstmals in der Vereinsgeschichte eine Mannschaft in einem internationalen Wettbewerb schicken.
Die „Championsleague“ der Bogenschützen wird für Männer und Frauen getrennt ausgeschrieben. Wegen dieser Regel musste Tacherting auf ihre Deutsche Meisterin Veronika Haidn-Tschalova verzichten. Ebenso war Daniel Hartmann, der am vergangenen Wochenende auch den nationalen Titel errang, nicht verfügbar – er ging für seinem Heimatverein BS Feucht an den Start. Aber Tacherting hat ja genügend junge Talente die sich nun auf den ersten internationalen Einsatz freuen konnten. Der deutsche Juniorenmeister Felix Wieser und Christoph Banhierl waren neben Armin Garnreiter in die Mannschaft genommen worden.

Bei hochsommerlichen Temperaturen kämpften die Mannschaften am Samstag in der Qualifikation über 2x36 Pfeile auf die 70m-Distanz um Einzug in die Gruppenphase des Finalwettbewerbs. Die wechselnden und zum Teil sehr starken Winde schienen Felix Wieser nicht zu stören. Mit 326 Ringen schoss er einen persönlichen Rekord und lag er zur Hälfte der Qualifikation unter den besten Zehn. Christoph Banhierl und Armin Garnreiter konnten ihrer Leistung nicht vollständig abrufen. Sie verfehlten die 300-er Marke knapp. Die Mannschaft bewegte immer um die Ränge 15/16.
Ein starker Start im zweiten Durchgang lies das Team der FSG Tacherting dann jedoch schnell auf Rang 13 klettern und die Teilnahme schien sicher. Aber die vorletzte Passe wurde total vom Wind verweht und ein habseidener Abschluss machte die Situation nicht besser. Sieben Ringe betrug der Vorsprung. WĂĽrden 1824 Ringe zum Einzug ins Finale reichen? Banges warten auf die Ergebnisliste war angesagt. Am Ende verfehlte Tacherting den 16. Mannschaftsplatz gerade um einen Ring. Die Qualifikation entschied der SV Querum vor dem polnische Club Stell Kielce fĂĽr sich. Auf Rang 3 folgten Arc Club de Nimes / Frankreich. Mit SV Zierendorf (8.), BS Feucht (9.) und den Blankenfelder BogenschĂĽtzen (12.) war 4 Teams aus Deutschland in die Gruppenphase eingezogen. Entgegen der Ausschreibung wurde von der Jury entschieden, dass erstmals alle Plätze im Finalmodus ermittelt werden. Durch diese kleine Regeländerung kamen auch die Tachertinger  in den Genuss des Mannschaftswettbewerbs. Eine Verbesserung der Platzierung war auf Grund der Regeln jedoch nicht mehr möglich.
Am zweiten Tag zeigten die FSG’ler dann, dass sie sich nicht verstecken müssen. In ihrer Gruppe gewannen sie zwei von drei Matches gegen den Bundesligisten SV Otterstadt und die polnische Mannschaft aus RKS Marymont Warsan klar. Nur gegen den spanischen Club Tir amb arc Pardinyes aus Lleida in der Nähe von Barcelona unterlagen sie mit einem Ring. Durch die bessere Ringzahl kamen sie so als Gruppenerste in die nächste Runde um die Ränge 17/18. Als Gegner hatte sich in Gruppe 6 die Mannschaft Sports et Loisin de Torres/ Frankreich durchgesetzt. Trotz eines anfänglichen kleinen Rückstandes fand Tacherting in der zweiten Passe in ihren Schießrhythmus und konnten sich einen komfortabeln Vorsprung erarbeiten. Der Sieg über Torres sicherte den Qualifikationsplatz vom Vortag. Mit etwas Glück in der Qualifikation wäre an diesen Tag mehr drin gewesen.

In der Gruppenphase setzte sich in Gruppe 1 überraschend die BS Feucht durch einen Sieg über der Vorrundensieger SV Querum durch und schoss somit in Runde 2 mit den anderen Gruppensieger Cie deRennes/Frankreich und den italienischen Teams Roveretto und Signoria um die Medaillenplätze.

Das Halbfinale verlieren die BS Feucht gegen Rennes - setzte sich dann aber im „Kleinen Finale“ um Bronze gegen Signoria durch. Den Sieg erringen die Franzosen aus Rennes mit einem klaren Sieg über Rovereto.

Bei den Damen wurde die Mannschaft des SG BB Berlin ihrer Favoritenrolle gerecht. Den drei Frauen, die erst kürzlich bei der WM in Turin die deutschen Farben vertraten, hatte bei diesem Vereinswettbewerb kein Team etwas entgegenzusetzen. Der zweite Platz ging an die junge Mannschaft aus Casas/Frankreich; Bronze gewinnt das Damenteam aus Izmir/Türkei und verweist die Polinen vom Club LKS „Lucznik“ Zywiec auf Rang 4.

Ein Team-Wettbewerb, so wie er hier veranstaltet wurde, ist für die Bogenschützen eine Bereicherung. Im kommenden Jahr findet dieses Turnier in Compiègne bei Paris statt.

Mannschaftsbild mit Fans

AG

 

03.09.2011
European Team Cup - Platz 17 in der Qualifikation

Unsere SchĂĽtzen Felix, Christoph und Armin sind bei der internationalen Meisterschaft der Vereinsmannschaften knapp an der Finalteilnahme gescheitert.
In der SchĂĽtzenklasse waren 26 Mannschaften aus 10 Nationen am Start. Zur Halbzeit lag die FSG Mannschaft noch auf dem 15ten Platz, musste sich zum Schluss der Qualifikation dann mit nur einem Ring RĂĽckstand mit dem 17ten Platz zufrieden geben.

HH

 
 

1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24, 25, 26, 27, 28, 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39, 40, 41, 42, 43, 44, 45, 46, 47, 48, 49, 50, 51, 52, 53, 54, 55, 56, 57, 58, 59, 60, 61, 62, 63, 64, 65, 66, 67, 68, 69, 70, 71

 Artikel pro Seite

  © Copyright 2002-2018 by FSG-Tacherting

Haftung

Design by markus mooshammer