Offizielles Foto der FSG Tacherting
FSG Tacherting 3 landet zum Saisonende auf Platz 4 in der Bayernliga
24.02.2020bundesliga

Am 16.02.2020 fand im Bogenpark in Langenpreising, der 4. Wettkampftag der Bayernliga Süd statt. Die FSG Tacherting 3 ging mit den Schützen Peter Rödel, Philipp Kreiser, Simon Obermeier und Christoph Banhierl in den Aufstiegskampf. Leistungsträger Noah Richter musste verletzungsbedingt zu Hause bleiben.

 

Der  Wettkampf  begann  vielversprechend, gleich im ersten Match gegen die TSV Waldtrudering konnten sich die Tacherting'er mit 6:4 Punkten die ersten Matchpunkte des Tages sichern. In der anschließenden Begegnung gegen die BSV Pfaffenhausen rettete sich die FSG im fünften Satz mit einer starken 55er Passe noch einen Matchpunkt. Trotz konstanter Leistungen blieben die Schützen aus dem Chiemgau in den nächsten beiden Begegnungen gegen den stark agierenden SV Pang (0:6 Punkte) und die Mannschaft des SC Unterpfaffenhofen-Germering (4:6 Punkte) ohne Matchpunkte. Ein Aufstieg in die Regionalliga war zu diesem Zeitpunkt zwar noch möglich da auch der direkte Konkurrent im Aufstiegskampf der BSC Sittenbach wichtige Matchpunkte vergeben hat.

 

Die Tachertinger Mannschaft am 4.Wettkampftag

 

 

Frisch gestärkt, durch die Pause ließen die Tachertinger Jungs dem SC Hubertus Hörlkofen wenig Chancen. Mit den 7:1 Sieg schloss Tacherting auf und die Tabellenspitze verdichtete sich. Vor den letzten beiden Matches hatten, neben der FSG Tacherting, noch die drei Vereine SC Hubertus Hörlkofen, die FSG Landau Isar und die BS Sittenbach die Chance auf den Aufstieg. Da alle Aufstiegskandidaten an Ende gegen einander antreten mussten, war  klar, dass nur Siege zur  Ziel führen würden.  Die  Begegnung gegen die FSG Landau Isar verlief auf Augenhöhe. Erst im entscheidenden fünften Satz mussten sich die Chiemgauer ihren niederbayerischen Nachbarn, der FSG Landau Isar, mit 7:3 Punkten geschlagen geben. Die SG Hubertus Hörlkofen, gewinnt mit 7:3 Punkten gegen die BS Sittenbach und dreht die Tabelle und  setzt sich an  die Spitze.  Im letzten Match traf die FSG Landau Isar auf  Sittenbach, die nur einen Zähler dahinter auf Platz zwei lagen. Der Sieger dieser Begegnung sollte in die Regionalliga aufsteigen. Für die FSG Tacherting und die BS Sittenbach war ein Aufstieg nicht mehr möglich. Für sie ging es in ihrer letzten Begegnung um Platz drei. Die Entscheidung war für Tacherting schnell gefallen. Durch eine 0:6 Niederlage gegen die BS Sittenbach rutschte die FSG Tacherting auf den vierten Platz in der Tabelle. Die FSG Landau Isar setzte sich mit 6:0 Punkten gegen die SG Hubertus Hörlkofen durch und schaffte den Aufstieg in die Regionalliga. 

 

Die FSG Landau Isar steigt in die Regionalliga auf.

 

Mit diesem Endstand ist die Saison 2019/20 für die unteren Ligen  beendet. Am 29.02.2020 gipfelt die Ligasaison im Bundesligafinale in Wiesbaden. Dort schießt die erste Mannschaft der FSG Tacherting als Südmeister um den Deutschen Meistertitel.

Weitere News