09.01.2023bundesliga
Da war er wieder! - der unbedingte Wille gewinnen zu wollen.
Artikel lesen »

Neues aus Tacherting

Die Erste findet zur alten Stärke zurück
Als Titelverteidiger hat man am ersten Tag nicht das umgesetzt, was man sich vorgenommen hatte. So war die eigene Erwartungshaltung für den zweiten Wettkampftag am 03.12.2022 in Büschfeld hoch. Trotzdem schien es, nach der über 600 km weiten Anfahrt, nicht klappen zu wollen. Man verlor, unerwartet aber auch mit einer viel zu „laschen“ Leistung, gleich das Auftaktmatch gegen die SG Freiburg. Nach ein paar deutlichen Worten hat das Team eine super Reaktion gezeigt und sich zurück gekämpft. Je länger der Wettkampf dauerte umso mehr spürte man den Willen zu gewinnen. das Funkeln in den Augen war zurück! So besiegte man noch vor der Pause die TS 1861 Bayreuth, die TSV Natternberg und den Gastgeber GK Burgschützen Büschfeld aus dem Saarland.   Die dicken Brocken warteten dann nach der Pause auf das Tachertinger Team. So rang man dem Dauerrivalen der BSG Ebersberg, ein Unentschieden ab. Als nächstes folgte der Tabellenführer die BC Villingen-Schwenningen. Ein klarer 6:0 Punkte Sieg für die FSG mit einer überragenden 60/60/58 Ringen. Und auch das letzte Match gegen die SGi Welzheim ging mit einem 6:0 Punkte Sieg an die Schützen aus dem Chiemgau. Mit 60/59/59 Ringen legte auch hier Tacherting ein richtiges Pfund in die Waagschale.   Mit diesen Leistungen zeigte die Mannschaft um die Wieserbrüder, zum Ende hin klar, was man im Stande ist zu leisten. Dies lässt das Vorhaben Titelverteidigung wieder aufleben. Es muss nur allen Athleten klar sein, von selbst geht nichts, man muss was dafür tun!   Auch in der Tabelle hat sich durch den starken Auftritt einiges getan. Die BSG Ebersberg, als größter Gegner der letzten Jahre, übernahm die Führung in der Bundesliga Süd. Die FSG Tacherting war der einzige Verein, der den Ebersbergern Schützen einen Punkt stehlen konnte. Die FSG rückte auf den zweiten Platz vor und ist klar auf Finalkurs. Der BC Villingen-Schwenningen wurde vom ersten auf den dritten Platz durchgereicht. In der unteren Tabellenhälfte zeichnet sich jetzt schon ein harter Abstiegskampf ab. Der TSV Natternberg ist schon weit abgeschlagen letzter. Der zweite Absteiger wird sich unter den Mannschaften aus der GK Burgschützen Büschfeld, TS 1861 Bayreuth und der SG Freiburg finden. Diese drei Teams liegen innerhalb 3 Punkten zusammen.   Die erste Mannschaft der FSG in „alter Stärke“ v.l.n.r. Moritz Wieser, Johannes Maier, Helmut Huber und Felix Wieser.   Am gleichen Wochenende fand der zweite Wettkampftag, der zweiten Bundesliga, in München statt. Die Tachertinger Mannschaft war mit den Schützen Christoph Banhierl, Lukas Maier, Matthias Mayer und Altmeister Armin Garnreiter vor Ort. In den ersten Matches gab es eine überraschende Niederlage für die Tachertinger Mannschaft. Die KKS Reihen schaffte es in jedem Satz einen Ring mehr zu schießen. Mit 58/56/57 Ringen zu 57/55/56 Ringen ging der Sieg, trotz guter Leistung der FSG, an die Schützen der KKS Reihen. Doch das konnte den Lauf der Tachertinger Jungs nicht bremsen. Erst im letzten Match gegen den Dauerrivalen aus Welzheim musste die FSG wieder einen Punkt abgeben. Die Begegnung endete Unentschieden mit 5:5 Punkten. Dadurch führt die FSG die Tabelle in der zweiten Bundesliga Süd mit einem Punkt Vorsprung an.   Die Tabellenführer in der 2. Bundesliga v.l.n.r. Christoph Banhierl, Matthias Mayer, Armin Garnreiter, Lukas Maier   Die Leistungssteigerung der Tachertinger, kombiniert mit dem Tabellenbild, verspricht jetzt schon einen spannenden Heim-Wettkampf in der Tachertinger Sporthalle. Denn am ersten Januar Wochenende 07/08.01.2023 schießen die Mannschaften der FSG Tacherting vor heimischer Kulisse. Das Ziel aus den vergangenen Jahren ist das gleiche. Eine souveräne und schnelle Qualifikation für das Bundesligafinale in Wiesbaden. Die Veranstaltung in Tacherting beginnt am Samstag um 9 Uhr für die Bayernliga. Pünktlich um 14:00 Uhr startet dann das erste Match der 1. Bundesliga und ebenso die Live-Übertragung auf Sportdeutschland.tv. Für die 2. Bundesliga beginnt der Wettkampf am Sonntag bereits um 12:00 Uhr.    Die FSG lädt alle ein, die spannenden Wettkämpfe vor Ort in der Halle zu erleben, für das leibliche Wohl ist mit Leberkäsesemmeln, Kaffee und Kuchen gesorgt. Wir freuen uns nach langer Zeit wieder auf eure Unterstützung vor Ort.   Ergebnisse 1.Bundesliga   Ergebnisse 2.Bundesliga
11.12.2022bundesliga
FSG Tacherting trauert um Marianne Garnreiter
Als engagiertes Mitglied der FSG Tacherting 1909 war Marianne seit Gründung der Bogensportabteilung 1973 eine treibende Kraft für den Erfolg der Tachertinger Bogenschützen. Über den Verein und die Bayerischen Grenzen hinaus kann man voller Stolz sagen: „Marianne war die Mutter des Bogensports!“    Eine ganz Große des Bogensports in Deutschland ist am 28. November 2022im Alter von 86 Jahren von uns gegangen.   Vom ersten Tag an stellte sie sich für die Ehrenämter im Verein zur Verfügung. Sie war zunächst Schriftführerin und Abteilungskassiererin, ab den 1980er-Jahren bis 2021 war Marianne Abteilungsleiterin. 2003 übernahm Marianne auch das Amt des „Ersten Schützenmeisters“ der FSG Tacherting, dass sie bis ins 85ste Lebensjahr bekleidete.   Ihre sportlichen, wie organisatorischen Leistungen waren beeindruckend: Zahllose Turniere und Meisterschaften wurden unter Mariannes Führung in Tacherting ausgetragen, 2001 wurde dann die neue Bogensportanlage eröffnet. Die Deutsche Meisterschaft 2009 war nicht zuletzt dank ihrer herausragenden Arbeit im Organisationskomitee ein großartiger Erfolg, wovon sich auch der damalige DSB-Präsident Josef Ambacher begeistert zeigte. In Gau und Bezirk wurden ihre sportlichen Fachkenntnisse geschätzt. Besonders beliebt waren ihre Kochkünste, mit denen sie aufstrebende Bogentalente bei Kaderlehrgängen in Tacherting umsorgte. Hohe Auszeichnungen, wie die des Ministerpräsidenten des Freistaates Bayern, hat Marianne erhalten. 2013 wurde sie zur Ehrenbürgerin der Gemeinde Tacherting ernannt.   All die aufgezählten Leistungen und die über die Landesgrenzen hinausgehende Beliebtheit ist nur ein kleiner Teil vom dem, was Marianne geschaffen hat.   Über Jahrzehnte organisierte sie alles, hatte immer alle Bogenschützinnen und Bogenschützen im „Griff“. Marianne war über die Jahre immer und jederzeit für alle „ihre Schützlinge“ die erste Ansprechpartnerin. Ob im Sportlichen, Sozialen oder im Privaten, Marianne hatte für alle ein Ohr und eine Lösung.   Ein Wunsch von Marianne war es, statt Blumenkränze für Ihre Beerdigung zu kaufen, soll das Geld an die SOS-Kinderdorf in Augsburg gespendet werden. Das Geld wird von der Familie Garnreiter gesammelt und persönlich übergeben. Wer sich beteiligen möchte kann über die E-Mail bogen@fsg-tacherting.de Kontakt mit der Familie Garnreiter aufnehmen.   Eine ganz Große hat uns verlassen – wir behalten Dich für immer in Erinnerung!      
28.11.2022verein
Durchwachsener Saisonstart des Titelverteidigers
Die FSG Tacherting startete mit durchwegs guten Ergebnissen in den ersten Wettkampftag (Ebersberg) der neuen Saison. Doch konnten sich die Schützen um Coach Helmut Huber nicht so gallig und verbissen in den einzelnen Matches durchsetzen, wie es in der Vorsaison der Fall war. Es wurden 5 der 7 Matches gewonnen, aber auch 2 Matches verloren. Für die FSG bedeutete dies den ungewohnten 3. Platz in der Tabelle.   Der Wettkampftag startete vielversprechend, die ersten beiden Begegnungen gegen die TSV Natternberg und GK Burgschützen Büschfeld wurden souverän gewonnen. Im Anschluss kam mit dem BC Villingen-Schwenningen eine erste große Hürde, die in 5 Sätzen knapp und unerwartet verloren ging. Nach diesem „Wachrüttler“ konnten die nächsten drei Begegnungen gegen den SC Freiburg, die TS 1861 Bayreuth und SGi Welzheim sicher mit 7:3 Punkten, 7:1 Punkten und 7:3 Punkten gewonnen werden. Die BC Villingen-Schwenningen hatte sich bis zu diesem Zeitpunkt schon etwas abgesetzt und auch gegen die sehr starke Heimmannschaft aus Ebersberg gewonnen.    Damit ging es im letzten Match gegen den letztjährigen Finalgegner die BSG Ebersberg nicht mehr um die Tabellenführung, aber um wichtige Punkte auf dem Weg ins Finale. Die Schützen aus Ebersberg zeigten schon den ganzen Tag super Leistungen. Mit insgesamt 10 mal 60 Ringen (also das Maximum) von Ebersberg, wusste Tacherting um die Schwere der Aufgabe. In einem hart umkämpften Match über die volle Distanz von 5 Sätzen, fiel die Entscheidung knapp zu Gunsten der BSG Ebersberg. Dadurch platzierten Sie sich in der Tabelle nun vor der FSG Tacherting.   Die drei Topmannschaften der Bundesliga-Süd – BC Villingen-Schwenningen, BSG Ebersberg und FSG Tacherting - konnten sich vom Rest des Feldes schon etwas absetzen und steuern auch in dieser Saison Richtung Bundesligafinale zu.    Die Tachertinger Bundesliga Schützen v.l.n.r.Johannes Maier, Helmut Huber, Katharina Bauer, Felix und Moritz Wieser   In der 2. Bundesliga fand der erste Wettkampftag bei der SGi Ditzingen statt. Dort platzierte sich die zweite Mannschaft „ungeschlagen“ an der Tabellenspitze. Nur die Matches gegen den Tabellenzweiten, die Mannschaft der PSV München und dem ausrichtenden Verein der SGi Ditzingen endeten in einem Unentschieden.   Die zweite Tachertinger Mannschaft v.l.n.r. Hinten: Christoph Banhierl, Matthias Mayer, Armin Garnreiter Vorne: Michael Reiter, Lukas Maier   In der Bayernliga verlief der Start für die FSG Tacherting sehr holprig. Trotz konstant guter Leistungen hatten ihre Kontrahenten in den entscheidenden Sätzen meist den „einen“ Ring mehr. Dadurch mussten sie Sich an diesem Tag mit nur einem Sieg und zwei Unentschieden zufriedengeben. Mit Platz 5 in der Tabelle sind die Tachertinger Nachwuchsschützen noch in Reichweite der oberen Tabellenhälfte.   Die Nachwuchsschützen der Bayernliga v.l.n.r.Noah Richter, Michael Reiter, Martin Paprotny, Maximilian Hammerdinger, Peter Rödel, Lars Hübner   Der nächste Wettkampf der Bundesligen findet am ersten Dezember Wochenende in Büschfeld (Saarland 1.Bundesliga) und München (2.Bundesliga) statt. Danach steht der Heimwettkampf am 7. und 8. Januar in Tacherting an.   Ergebnisse DSB   Ergebnisse Sichtkraft    
16.11.2022bundesliga