09.12.2019bundesliga
2. Wettkampftag 1.Bundesliga Süd: Fünf Siege in sieben Duellen – Tacherting wahrt Tabellenführung 07.12.2020 Tacherting
Artikel lesen »

Neues aus Tacherting

Vom holprigen Start zum entscheidenden Match um die Tabellenführung 08.12.2019 Tacherting
Am 08.12.2019 standen Coach Weinmaier die Schützen Armin Garnreiter, Christoph Banhierl, Michael Reiter und Veronika Haidn-Tschalova für den Heimwettkampf in Tacherting zur Verfügung. Mit Veronika Haidn-Tschalova war erneut eine Bundesligaschützin aus der ersten Mannschaft der "zweiten" als Unterstützung ausgeliehen. Im ersten Match gegen die Sgi Ditzingen konnten die Tacherting'er Schützen Ihren Heimvorteil nicht nutzen und unterlagen mit 2:6 Punkten. Im Anschluss gegen die Schützen vom BSC Mittenwald konnten Armin Garnreiter und sein Team, mit 58 Ringen noch auf 5:5 Punkte erhöhen und sich 1 Matchpunkt sichern. Erst nach dem dritten Match, welches mit 4:6 Punkten für den 1. Münchner BSC endete, hatte die FSG Tacherting wieder ihren Rhythmus gefunden. Die Siegesserie startete mit 7:3 Punkte gegen GK Burgschützen Büschfeld, 6:0 Punkte gegen 1. BSC Karlsruhe, 7:3 Punkte gegen TSV Natternberg und endete mit dem entscheidenden Match um die Tabellenführung FSG Tacherting 2 gegen SGi Welzheim 2. Erst die kompletten 5 Sätze brachten die Entscheidung, die FSG benötigte einen Sieg um die Tabellenführung zu übernehmen. Beide Teams gaben noch einmal alles und als der letzte Pfeil von Veronika 3 Sekunden von Abpfiff die 10 traf war die Entscheidung gefallen 57:56 Ringe für die FSG.  Durch die knappe Entscheidung im letzten Match reist die FSG Tacherting am 12.01.2020 als Tabellenführer zum 3. Wettkampftag nach Welzheim für eine Revanche.  
09.12.2019bundesliga
Die Tabellenführung in der Bayernliga ist greifbar 07.12.2019 Tacherting
Für die Mannschaft der FSG Tacherting 3 ist nach dem Heimwettkampf die Tabellenführung und damit der Aufstieg in die Regionalliga Süd am nächsten Wettkampftag greifbar. Mit 12:2 Matchpunkten am 2. Wettkampftag schossen sich Philipp Kreiser, Lars Hübner, Noah Richter und Peter Rödel auf Platz 2 in der Tabelle.  Im ersten Match gelang der FSG Tacherting 3 ein optimaler Start. Mit 6:0 Punkten ließen sie der FSG Landau Isar keine Chance und sicherten sich die ersten Matchpunkte des Tages. So sollte es auch weiter gehen mit 6:2 Punkten gegen den BSV Pfaffenhausen und 6:2 Punkten gegen die SC-U-Germering wanderten weitere Matchpunkte auf das Konto der FSG Tacherting. Im vierten Match gegen den SV Pang riss die Siegesserie der FSG, mit 2:6 Punkten mussten sich die Tacherting'er geschlagen geben. Nach der Pause wartete der Tabellenführer vom ersten Wettkampftag, die SG Hubertus Hörlkofen. Die Schützen der FSG kamen wieder optimal in den Wettkampf mit 6:2 Punkten machten die FSG erneut 2 Matchpunkte und kletterte zwischenzeitlich auf Platz 3 in der Tabelle. Mit der BS Sittenbach wartete im vorletzten Match des Tages der aktuelle Tabellenführer. Doch auch dieses Match ging mit 6:2 Punkten an die Jungs FSG. Von den Erfolgen gegen den ehemaligen und aktuellen Aufstiegskandidaten gepuscht, ließen sie der TSV Waldtrudering keine Chance. Mit 6:0 Punkten platzierten sich die Tacherting'er Jungs auf Platz 2 in der Tabelle.  Mit 2 Matchpunkten Abstand auf den Tabellenführer BS Sittenbach und 1 Matchpunkt Vorsprung auf die SG Hubertus Hörlkofen wird es am 3. Wettkampftag (25.01.2020 in Langenpreising) noch einmal Spannend.  
09.12.2019bundesliga
Überragender Start in der ersten Bundesliga Süd am 16.11.2019 in Neumarkt
Die FSG Tacherting startete am ersten Wettkampftag mit der Schützin Veronika Haidn-Tschalova und den Schützen Johannes Maier, Moritz Wieser und Felix Wieser in die Bundesliga Saison 2019/20. Die Schützin Katharina Bauer wurde zur Unterstützung, an die zweite Mannschaft ausgeliehen. Dies ist hervorragend gelungen. Sie wird uns in Tacherting zum Heimwettkampf wieder zur Verfügung stehen. Am Ende des Wettkampftages standen wir mit 14:0 Punkten, also 7 Siegen und einem Plus von 30 Satzpunkten mit 3 Punkten Vorsprung auf die zweitplatzierte SGI Welzheim, an der Tabellenspitze.  Die Leistungen waren zwar noch nicht so stabil, wie am Ende der letzten Saison, doch der Wille war vorhanden. Sobald es knapp wurde, holten wir nochmal alles raus und entschieden die Matches zu unserem Vorteil. Der Spruch des Tages war dann auch „Ein gutes Pferd springt nur so hoch wie es muss“ – das war von unserem Gegner einfach nur anerkennend gemeint. So reihten sich die Ergebnisse dann der Reihenfolge nach an, 6:4 gegen Freiburg, 6:0 gegen Neumarkt (den Gastgeber), 6:2 gegen Bayreuth, 6:0 gegen Reihen, 6:2 gegen Welzheim, 6:4 gegen Villingen-Schwenningen (sicher das spannendste und hochklassigste Match des Tages mit 58/58, 57/60, 58/57, 59/59 und 59/58) und zum Schluss noch ein 6:0 gegen den Vorjahressieger Ebersberg.  Ein gelungener Start und ein riesiger Schritt in Richtung Finalteilnahme (die ersten vier der Bundesliga Süd) mit jetzt schon 8 Punkten Vorsprung auf den Tabellen-Fünften. Insgesamt mit 9 Punkten Vorsprung auf den Vorjahressieger Ebersberg.
18.11.2019bundesliga
2. Platz nach dem 1. Wettkampftag für die FSG Tacherting 2 in Ditzingen
Am 16.11.2019 startete die 2 Bundesliga Süd in Ditzingen. Die Schützen um Coach Florian Weinmaier, wurden am ersten Wettkampftag von Katharina Bauer aus der ersten Mannschaft unterstützt. Im ersten Match der Saison hatten die Schützen Armin Garnreiter, Katharina Bauer und Michael Reiter trotz konstanter Leistung, gegen den BSC Mittenwald mit 2:6 Punkten das Nachsehen. Im nächsten Match gegen die SGi Welzheim2 war von dem holprigen Start nichts mehr zu spüren. Souverän mit 6:0 Punkten gewann die FSG gegen die SGi. Die Schützen aus Tacherting hatten Ihren Rhythmus gefunden, mit 6:0 Punkte gegen den Aufsteiger TSV Natternberg, 6:4 Punkte gegen die GK Burgschützen Büschfeld, 6:0 Punkte gegen den 1. Münchner BSC, mit 6:2 Punkte gegen den Gastgeber aus Ditzingen reihte sich ein Sieg nach dem anderen. Im letzten Match gegen die Schützen vom 1. BSC Karlsruhe wurde es noch einmal spannend für Coach Weinmaier und sein Team. Beide Teams waren in diesem Match auf dem gleichen Leistungsniveau, so stand es vor dem letzten Satz 4:4 Punkte. Die FSG Tacherting schoss in diesem letzten Satz starke 58 Ringe doch es sollte nicht reichen. Beim 1. BSC Karlsruhe hatte ein Pfeil mehr den Ring der 10 angerissen und musste sich die FSG mit 58:59 Ringen und 4:6 Punkten den Schützen aus Karlsruhe geschlagen geben. Durch diese letzte knappe Niederlage ging die Tabellenführung an die SGi Welzheim 2 mit 11:3 Punkten vor der FSG Tacherting 2 mit 10:4 Punkten. Der nächste Wettkampftag findet am 08.12.2019 in Tacherting statt.
18.11.2019bundesliga