bayernliga
Platz 2 in der Bayernliga - der Aufstieg in die Regionalliga ist in Reichweite
Am 25.01.2020 trafen sich die Vereine der Bayernliga zu Ihrem 3. Wettkampftag in Langenpreising. Die FSG Tacherting 3 ging mit den Schützen Noah Richter, Lars Hübner, Peter Rödel, Phillipp Kreiser, Alexander Kojer und erstmals Simon Obermeier an den Start.  Vom ersten Match an wurde deutlich, dass es kein einfacher Wettkampftag werden würde. Mit einem Unentschieden im fünften Satz mit 55:55 Ringen endete das erste Match gegen den TSV Waldtrudering in einer Punkteteilung. Das zweite Match gegen den BSV Pfaffenhausen wurde mit 6:0 Satzpunkten souverän gewonnen. Allerdings war es das einzige Match, das nach drei Sätzen entschieden werden konnte. Die nächsten beiden Begegnungen gegen den SV Pang und den SC Unterpfaffenhofen-Germering endeten wieder in einer Punkteteilung (5:5 Satzpunkte).    Lars, Alex und Noah im Match gegen den BSV Pfaffenhausen   Nach der Pause ging es gegen die Schützen der SG Hubertus Hörlkofen. Mit 7:3 Satzpunkten setzten sich die Tachertinger Jungs gegen ihren direkten Verfolger durch.   Im vorletzten Match des Tages schlug die Stunde von Simon Obermeier. Gegen die FSG Landau a.d. Isar gab er sein Debüt in der Bayernliga. Souverän ging die Nachwuchsmannschaft aus Tacherting mit 4:2 Satzpunkten in Führung. Mit den letzten beiden Sätzen konnten die Niederbayern das Blatt jedoch wenden. Die FSG Landau a.d. Isar gewann mit 6:4 Punkten knapp gegen die FSG Tacherting. In der finalen Begegnung, gegen den Tabellenführer BS Sittenbach, hätte die FSG die Tabellenspitze aus eigener Kraft übernehmen können. Erst eine 57'er Passe der BS Sittenbach im letzten Satz brachte die Entscheidung. Die FSG untelag dem Erstplatzierten mit 3:7 Satzpunkten.  Trotz der Niederlage im letzten Match ist die Tabellenführung und damit auch der Aufstieg in die Regionalliga Süd für die FSG noch möglich. Die Entscheidung wird am 4. Wettkampftag, am 16.02.2020 in Langenpreising, zwischen den BS Sittenbach, der SG Hubertus Hörlkofen und der FSG Tacherting fallen. 
29.01.2020bayernliga
Die Tabellenführung in der Bayernliga ist greifbar 07.12.2019 Tacherting
Für die Mannschaft der FSG Tacherting 3 ist nach dem Heimwettkampf die Tabellenführung und damit der Aufstieg in die Regionalliga Süd am nächsten Wettkampftag greifbar. Mit 12:2 Matchpunkten am 2. Wettkampftag schossen sich Philipp Kreiser, Lars Hübner, Noah Richter und Peter Rödel auf Platz 2 in der Tabelle.  Im ersten Match gelang der FSG Tacherting 3 ein optimaler Start. Mit 6:0 Punkten ließen sie der FSG Landau Isar keine Chance und sicherten sich die ersten Matchpunkte des Tages. So sollte es auch weiter gehen mit 6:2 Punkten gegen den BSV Pfaffenhausen und 6:2 Punkten gegen die SC-U-Germering wanderten weitere Matchpunkte auf das Konto der FSG Tacherting. Im vierten Match gegen den SV Pang riss die Siegesserie der FSG, mit 2:6 Punkten mussten sich die Tacherting'er geschlagen geben. Nach der Pause wartete der Tabellenführer vom ersten Wettkampftag, die SG Hubertus Hörlkofen. Die Schützen der FSG kamen wieder optimal in den Wettkampf mit 6:2 Punkten machten die FSG erneut 2 Matchpunkte und kletterte zwischenzeitlich auf Platz 3 in der Tabelle. Mit der BS Sittenbach wartete im vorletzten Match des Tages der aktuelle Tabellenführer. Doch auch dieses Match ging mit 6:2 Punkten an die Jungs FSG. Von den Erfolgen gegen den ehemaligen und aktuellen Aufstiegskandidaten gepuscht, ließen sie der TSV Waldtrudering keine Chance. Mit 6:0 Punkten platzierten sich die Tacherting'er Jungs auf Platz 2 in der Tabelle.  Mit 2 Matchpunkten Abstand auf den Tabellenführer BS Sittenbach und 1 Matchpunkt Vorsprung auf die SG Hubertus Hörlkofen wird es am 3. Wettkampftag (25.01.2020 in Langenpreising) noch einmal Spannend.  
09.12.2019bayernliga
4. Platz in der Bayernliga Süd nach dem 1. Wettkampftag am 26.10.2019 in Langenpreising
Am 1. Wettkampftag der Bayernliga Süd in Langenpreising gelang den Nachwuchsschützen der FSG Tacherting ein solider Saisonstart. Die Mannschaft der FSG Tacherting 3 mit den Schützen Philipp Kreiser, Lars Hübner, Noah Richter, und Peter Rödel befinden sich aktuell mit 8:6 Punkten auf dem 4. Platz in der Tabelle. Das erste Match gegen den Aufsteiger SG Hubertus Hörlkofen war trotz guter Leistung der FSG Tacherting eine nervenaufreibende Angelegenheit. Die Ergebnisse lagen meist nur einen Ring auseinander, leider fast immer zu Ungunsten der FSG. So stand es nach 4 Sätzen 7:1 Punkte gegen die Schützen aus Tacherting.Das nächste Match gegen die FSG Landau Isar ging über die kompletten 5 Sätze. Am Ende konnte sich die FSG Tacherting mit 7:3 Punkten durchsetzen und sich die ersten 2 Matchpunkte der Saison sichern. Auch gegen die Schützen der SG U-Germering ging es über die kompletten 5 Sätze, allerdings trennten sich die Mannschaften mit 5:5 Unentschieden. Im letzten Match vor der Pause gegen die Schützen der BS Sittenbach siegte die FSG souverän mit 7:1 Punkten. Diese Motivation konnten sie auch nach der Pause mitnehmen und gewannen gegen den BSV Pfaffenhausen schnell und sicher mit 6:0 Punkten in 3 Sätzen. Mit der TSV Waldtrudering im nächsten Match wurde es wieder Anstrengender für die Schützen der FSG. Es ging über die volle Distanz der 5 Sätze, mit 2x 56 Ringen konnten sich die Schützen der FSG je 2 Satzpunkte sichern.   Doch am Ende stand es 6:4 Punkte für die Schützen der TSV Waldtrudering. Das letzte Match des Tages gegen den SV Pang startete auf hohem Niveu. Beide Mannschaften schossen das Match mit 57 Ringen an und teilten sich die ersten Satzpunkte. Die Schützen der FSG konnten noch einmal Nachsätzen und holten sich mit 53 Ringen die nächsten beiden Satzpunkte. Doch der SV Pang ließ nicht nach und konnte nach dem nächsten Satz auf 3:3 Satzpunkte ausgleichen. Der nächste Satz sollte für den Vorentscheid sorgen, wer Ihn gewinnt hat auf jeden Fall 1 Matchpunkt sicher und kann das Match noch gewinnen. Die andere Mannschaft kann maximal noch ausgleichen und eine Punkteteilung bewirken. Die Schützen vom SV Pang konnten diesen Satz für sich entscheiden, für die FSG war nun nur noch ein Unentschieden möglich. Im letzten Satz des Tages zeigten die Tachertinger Noah Richter, Lars Hübner und Peter Rödel noch einmal Ihren Siegeswillen. Mit 56 Ringen sicherten sich die FSG´ler die letzten beiden Satzpunkte und sorgten für den 5:5 Punkte Endstand.  Die Letzte Punkteteilung war für die FSG Tacherting noch einmal wichtig um sich mit 8:6 Punkten im oberen Mittelfeld der Tabelle zu platzieren. Die ersten Tabellenplätze sind in Reichweite und der nächste Wettkampf findet am Bundesliga Wochenende 07.12.-08.12.2019 um 9 Uhr am Samstag in Tacherting statt. Dort starten neben den Schützen der Bayernliga Süd, auch die der 1 Bundesliga Süd und der 2.Bundesliga Süd.    
27.10.2019bayernliga